Vielfalt und Antidiskriminierung

Pädagogik der Vielfalt in der Kinder- und Jugendarbeit

Ein durch Vielfalt geprägtes Arbeitsfeld wie die Kinder- und Jugendarbeit ist bereichernd und fordernd zugleich. Unterschiede der
Lebensweisen, der Religionszugehörigkeit, der ethnischen Herkunft, der politischen Orientierung, des Alters oder der sexuellen beziehungsweise geschlechtlichen Identität erzeugen diese Vielfalt. Bestehende Unterschiede und Einzigartigkeiten von Kindern und Jugendlichen in einer Pädagogik der Vielfalt anzuerkennen, ist eine Herausforderung.
Für Jugendorganisationen und Einrichtungen besteht die Herausforderung darin, Diversität als Reichtum und nicht als Legitimation für Hierarchien, Abwertung, Unterordnung und Ausgrenzung zu verstehen. Wie können wir diese Haltung in unseren Arbeitsfeldern fördern? Wie kann unsere Arbeitsweise und wie können unsere Angebote so aussehen, dass Sensibilisierungs- und Öffnungsprozesse gelingen?
Ein Akademie Mobil-Seminar kann dabei unterstützen, Erfahrungen aus der Praxis aus unterschiedlichen Blickwinkeln wahrzunehmen und die eigene Haltung zu reflektieren.

Folgende Themen können dabei den Schwerpunkt bilden:

  • interkulturelle Sensibilisierung/Kompetenz/Öffnung,
  • Inklusion, Stärkenarbeit,
  • Intersektionalität,
  • Politische Bildung und weitere pädagogische Ansätze zur Arbeit gegen Diskriminierungen und abwertende Haltungen