Nachhaltigkeit

Konkret werden!

Nachhaltigkeit scheint in der Kinder- und Jugendarbeit nicht zu den beliebtesten Qualifizierungsthemen zu gehören. Freitage belegen aber, dass junge Menschen alles rund um Nachhaltigkeit sehr wichtig und interessant finden.
Wir bieten Tipps & Tricks dazu, mit Kindern und Jugendlichen Aktionen zu nachhaltigem Handeln und Leben aktiv zu gestalten, im Austausch weiterzudenken und praktisch umzusetzen. Kleine, selbstverantwortliche Aktionen vor Ort können Begeisterung für nachhaltiges Handeln wecken und Bereitschaft zum Weitermachen fördern.
Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen ganz- oder halbtägige Seminare für die Zielgruppe Ihres Jugendhauses oder Jugendverbands. Und es können auch Ideen und Drehbücher für Workshops oder Juleica-Bausteine konzipiert werden.

Themen können unter anderem sein:

  • „Cook local. Think global“, sei es beim interkulturellen Kochen oder beim öko-fair-sozialen Kochen mit Großgruppen
  • Fairer Handel – Was steckt dahinter? Was heißt überhaupt fair?
  • Plastic for a better world – or better a world without plastic?
  • Upcycling – aus Alt mach Neu
  • Was is(s)t die Welt?
  • Agenda 2030 und die 17 Ziele für eine nachhaltige, global gerechte Entwicklung der Weltgesellschaft – Welchen Beitrag leisten wir in der Kinder- und Jugendarbeit zur Umsetzung?
  • Globalisierung – Was ist das genau? Wie sind die Zusammenhänge? Wo stehen wir?
  • Armut beenden – überall! No poverty! – Was können wir vor Ort tun?
  • Naturerlebnisräume in der Stadt
  • Umgang mit Fridays for Future: Welche Merkmale hat die Bewegung? Wie reagiert und welche Möglichkeiten ergeben sich für die Kinder- und Jugendarbeit?